Koffer reparieren lassen in Wien – Reisegepäck Tipps

Nicht nur im Sommer haben die Koffer der meisten Menschen Hochsaison. Auch Winter- oder Herbsturlaube stellen eine nicht unerhebliche Belastung für unsere geliebten Koffer dar. Dabei ist es völlig unerheblich, ob Sie lieber das sommerliche Klima auf den Malediven genießen, oder doch im Winter die Skier einpacken und zahlreiche Abfahrten nehmen.

Koffer kaputt? – Was tun?

Eine Flugreise stellt für Ihren Koffer eine ebenso große Herausforderung wie Belastung dar. Auch die Urlaubsreisen mit dem Zug sind in den meisten Fällen nicht weniger herausfordernd als die Reisen in der Luft. Was tun Sie aber, wenn nach dem schönen Jahresurlaub der Koffer zu Schaden gekommen ist?

Schonender Gebrauch ist das A und O

Oft ist es leichter gesagt als getan: Den Koffer schonend zu verwenden ist die beste aller Prophylaxen, um Beschädigungen zu verhindern. Sollten Sie einen Urlaub mit dem Auto oder dem Zug planen, so können Sie in der Tat selbst auf ihr Gepäck achtgeben.

  • Ein schonender Umgang und eine vorsichtige Packweise sollten in diesen Fällen für Sie eine Selbstverständlichkeit darstellen.
  • Leisten Sie sich jedoch den Luxus einer Flugreise, so haben Sie nur bedingt Einfluss auf den Umgang mit ihrem Koffer.
  • Beim Verladen der Koffer muss es häufig schnell und einfach gehen, sodass wenig Rücksicht auf die Gepäckstücke genommen wird.
  • Dies führt leider häufig zu Beschädigungen und stellt ein anhaltendes Problem dar.

Auf dem Weg zu Ihrem Feriendomizil sollten Sie in jedem Fall darauf achtgeben, dass sie größere Schlaglöcher oder Ungleichmäßigkeiten in der Straße mit Ihrem Koffer umfahren. Das schon nicht nur die Reifen des Koffers, sondern vor allem auch die Zugvorrichtung und verhindert einen Bruch der Stangen.

Pflege für den Koffer – Tipps

Zusätzlich spielt die Pflege des Koffers eine große Rolle bei der Verlängerung seiner Lebensdauer. Je nach Material lohnt es sich in den Fachmann zu fragen, welche Reinigungs- und Pflegeprodukte sich für den eigenen Koffer lohnen. Die guten, mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen Lederkoffer freuen sich vor jedem Urlaub über eine intensive Lederpflege, damit das Material geschmeidig und reißfest bleibt. Die beliebten Hartschalenkoffer und auch Koffer aus allen anderen Materialien sollten vor der Verwendung gut gereinigt werden. Das Beseitigen von Schmutz und Unreinheiten im Material sorgt dafür, dass eventuellen Beschädigungen so gut wie möglich vorgebeugt wird.

Reparaturnetzwerk Wien

Ein viel zu frühes Lebensende auf der Mülldeponie sollten aus Kosten- und auch aus Nachhaltigkeitsgründen in jedem Fall vermieden werden.

Die Kosten für einen hochwertigen Koffer können schnell im hohen dreistelligen Bereich liegen, sodass sich eine Reparatur in jedem Fall lohnt. In dem Reparaturnetzwerk in Wien haben sich mittlerweile über 80 Betriebe zusammengeschlossen, um Reparaturen aller Art bewerkstelligen zu können. Schnell und nachhaltig ist dabei das Prinzip, nachdem das Netzwerk arbeitet. Der beste Ansprechpartner, wenn es um Kontakt zu dem Reparaturnetzwerk gibt, ist die Umweltberatung Wien.

Unter der Telefonnummer 01 803 32 32 – 22 erreichen Sie die Umweltberatung, die Ihnen einen Betrieb vermitteln kann, der momentan freie Kapazitäten für die Reparatur Ihres Koffers hat. Auf der Homepage www.reparaturnetzwerk.at finden Sie weitere Information zu allen den Bereichen mit denen sich das Netzwerk beschäftigt.

Spezialisierte Firmen mit besonderer Expertise

Eine gebrochene Schale oder ein kaputtes Rad bedeuten heutzutage schon lange nicht mehr den Todesstoß für Ihren Koffer. Sollte Ihnen jedoch die fachliche Expertise fehlen, um kleinere Reparaturen selbst vornehmen zu können, so lohnt sich in jedem Fall der Gang zum Fachmann. Zahlreiche Firmen in Wien haben sich mit der Reparatur von Koffern beschäftigt und ihre Kenntnisse auf diesem Gebiet perfektioniert.

Egal ob Lederkoffer oder doch Hartschalenmodell, nahezu jeder Koffer erfährt in diesen Betrieben eine lebensverlängernde Behandlung. Eine Reparatur kostet Sie in den meisten Fällen deutlich weniger als ein neues Modell Ihres Koffers. Häufig sind die Kosten für eine Reparatur sogar so niedrig, dass selbst ein gebrauchter Koffer kostspieliger wäre, als die Reparatur in einem Fachbetrieb in Wien.

Was für Sie nach einer unschaffbaren Aufgabe klingt, ist für den Fachmann nämlich häufig nur eine Kleinigkeit. In Wien ist es vor allem die Firma Liz Lederwaren, die sie von dem Reparaturnetzwerk vermittelt bekommen. Zum Thema Kofferreparatur hat sich diese Firma eine ganz besondere Expertise in den letzten Jahren erarbeitet. Liz Lederwaren ist mittlerweile derart spezialisiert, dass sie in ihrer Werkstatt sogar Kofferschalen neu schweißen und auspolstern können. Damit sind sie zumindest in Wien nahezu einzigartig. Der Austausch eines Griffes, einer defekten Rolle oder eines Reißverschlusses stellt für die Firma Liz Lederwaren dabei mittlerweile eine alltägliche Kleinigkeit dar, die häufig noch am selben Tag erledigt werden kann. Ein Gang zum Fachmann lohnt sich mit Ihrem Koffer also in jedem Fall.

Reparaturkosten oft deutlich unter den Kosten des Neukaufs

Die Kosten für eure Kofferreparatur müssen trotz des Fachmanns in Wien nicht zwingend ein finanzielles Desaster bedeuten. Der häufigste Grund für eine Reparatur sind kaputte Rollen, die durch Verschleiß oder unebene Böden geschehen. Diese zu tauschen und einzubauen kostet in den meisten Fällen, abhängig vom Material, weniger als 50 Euro. Im Vergleich zu 500 Euro für einen neuen Koffer im mittleren Preis- und Qualitätssegment, ist das wirklich eine leicht aufzubringende Summe. Auch der Austausch eines Reißverschlusses liegt kostentechnisch deutlich unter denen einer Neuanschaffung.

Ein gut geplanter Kauf ist die halbe Miete

In einigen Fällen ist eine Neuanschaffung unumgänglich. In diesen Fällen lohnt es sich einige Tipps zu beachten. Eine Zwillings-Bereifung lohnt sich heutzutage in den meisten Fällen. Im Vergleich zur einfachen Bereifung fährt es sich mit Zwillings-Bereifung wesentlich stabiler und es bietet sich die Möglichkeit den Koffer seitwärts zu führen ohne die Seiten belasten zu müssen.

Die einfache Bereifung war früher sehr verbreitet, hat heute jedoch nahezu ausgedient. Entscheiden Sie sich beim Kauf für einen Hartschalenkoffer, so sollten Sie darauf achten, dass das Material sowohl stabil, als auch flexibel ist.

Angebote & Produkte rund um Reisegepäck auf deinetrendthemen

Zu starres Material ist sehr anfällig für Beschädigungen beim Transport, sodass Ihnen durch wachsende Reparaturkosten schnell der Spaß am Reisen vergehen würde. Es lohnt sich auch beim Kauf eines Koffers in Wien auf den Fachhandel zurückzugreifen. Liz Lederwaren in Wien berät Sie gern umfassend vor Ihrem Kauf eines neuen Koffers. Mithilfe dieses Geschäfts können Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle und Materialien kennenlernen und bewerten.

deinetrendthemen.com
Logo